top of page
Suche

Teil 3/7 | Genickdrehbeugehebel | HEBELTECHNIKEN im Wing Chun

Das ist das dritte Video der siebenteiligen Serie über Hebeltechniken im Wing Chun.


Zur Info - wir arbeiten uns ja gerade durch eine Technikfolge durch, die (wie Ihr bald sehen werden) diverse Hebel enthält. Armstreckhebel, Schulterhebel, Genickdrehbeugehebel und Handrehbeugehebel. Einfach eine schöne Technikfolge, um Anfänger die mit Wing Chun beginnen an Hebel generell heran zu führen. Ohne Erfahrung passieren dann einfach doch zu häufig teils üble Verletzungen.


In diesem Video zeige ich die Erweiterung des Handbeugehebels, indem ich den Hebel um eine Rotation ergänze und daraus einen Handdrehbeugehebel mache.


Weiterhin gehe ich auf den Genickdrehhebel wie auch den Genickdrehbeugehebel ein. Die Drehung wird eigentlich durch einen Schlag (Chan Sao - Spatenhand) erzeugt und schließlich wird der Gegner von hinten am Kopf zurückgerissen, was wiederum dem Genickzug der Holzpuppe entspricht und den Kopf beugt - ruckartig!


Es entsteht der Genickdrehbeugehebel, der schließlich durch einen Nervendruck noch verstärkt und unterstützt wird. Geile Technik - muss man aber ECHT VORSICHTIG AUSFÜHREN - außer man will den Kopf des Gegners abschrauben. Nein, kein Witz - passt auf und trainiert die Technik echt vorsichtig!



Ausprobieren, lernen, sich zu eigen machen, besser werden!


Viel Spaß,

Euer Cord

92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page