top of page
Suche

Teil 2/7 | Handbeugehebel & Kam Na | HEBELTECHNIKEN im Wing Chun

Video Nr. 2 von insgesamt 7 Videos meiner kleine Hebelserie für Wing Chun Anfänger


Anfänger haben idR. noch keinen Plan von Hebeltechniken und müssen "vorsichtig" an Hebel herangeführt werden. Zu hoch ist die Verletzungsgefahr für den Partner, wenn Timing, Geschwindigkeit und Härte nicht genau abgeschätzt und dann auch entsprechend ausgeführt werden.


Im letzten Video habe ich den Armstreckhebel erläutert, generell über die Funktionsweise von Hebeln gesprochen und die Absichten von Hebeltechniken im Wing Chun erläutert. Nun gehen wir Schritt für Schritt durch weitere alternative Hebelbewegungen.


Haben wir im ersten Video den gesamten Arm gestreckt und somit einen "Streckhebel" ausgeführt, nehmen wir uns jetzt das Handgelenk vor und betrachten einen einfachen Handbeugehebel, bei dem die Hand relativ zum Unterarm bis zum Anschlagpunkt überbeugt wird. Damit kann man den Gegner schön zu Boden zwingen bzw. ihn abknien lassen - was nicht bedeutet, dass man das nun gleich beim Partner, vorzugsweise Ehepartner versuchen sollte 🤪😂😂😂 .... also wer's ausprobieren möchte: Bitte schön! 😂


Ich mache weiterhin einen Exkurs in die zweite Form (Cham Kiu) und zeige, wo hier Kam Na Sao vorkommt und die Cham Kiu Sequenz 1:1 im Zugangriff der 1. Cham Kiu Chi Sao Sektion überführt werden kann. Wenn man nicht gerade durch Formen oder Sektionen schlampt, wird es dem einen oder anderen auch schon aufgegangen sein - schließlich hängen Formen und Chi Sao Sektionen untrennbar miteinander zusammen. Herz und Seele von Wing Chun - aber wem erzähle ich das.



So, nun aber viel Spaß, fit bleiben - täglich bewegen!


Besten Gruß,

Cord Elsner

83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page