Suche

Welche KÖRPERZIELE werden im Kampfsport attackiert?

In diesem Video verbinde ich mehrere Bausteine rund um das Thema WING CHUN miteinander.


Zunächst erkläre ich Euch eine weitere Kontermöglichkeit gegen den Zirkelfeger (große Außensichel), den man sowohl in der Biu Tze Form, Satz 8 der Holzpuppenform Mok Yan Chong Fat wie auch in der Tripodalpuppenform Saam Sin Chong Fat lernt.


Takedowns sind ein wesentlicher Bestandteil im Wing Chun und stellen einen mächtigen Trainingsinhalt dar. Nicht zuletzt werden Techniken, die einen Takedown bewirken häufig ganz zum Schluss unterrichtet - Stichwort "Holzpuppen Chi Sao Sektionen" bzw. "Chi Gerk". Dieses verspätete Unterrichten dieser so wichtigen Inhalte ist eigentlich ein Unding. Das ist fast so, wie wenn man bei der Fahrschule Fahrunterricht in einem Auto bekommt und nach 1000 Stunden Unterricht erklärt der Fahrschullehrer dann mal das Lenkrad und dessen Funktion. Macht logischerweise gar keinen Sinn.


Genau so läuft es aber in vielen Wing Chun Schulen. Die Lehrer / Trainer unterrichten meistens keine Takedowns - zum einen, weil sie es nicht können oder zum anderen weil sie glauben, das sei ganz besonders wichtiges Wissen, was der Schüler noch gar nicht können soll oder darf. Entsprechend haben viele Schulen Betonboden, Linoleum oder Parkett. Man merkt dann sofort: "Aha, hier werden kaum Takedowns trainiert bzw. nicht sinnvoll trainiert". Denn ohne Fallschule und Matten geht hier nichts wirklich voran. Da sollten man klar die Augen aufmachen, wenn man mal die Formen, die Trittarten, Fegebewegungen, etc. anschaut, die dort enthalten sind. Da geht's immer um "Runter!" also Takedown. Warum wird das dann nicht trainiert?


Weiterhin erkläre ich Euch mal ein paar anatomische Überlegungen und erläutere die sieben anatomischen Angriffsgruppen / -kategorien (Muskelsystem, Skelett, Nervensystem, etc.) und wo Wing Chun angreift, was der Solar Plexus ist, etc. und was das mit dem Stammbaum und einem der Wing Chun Vorfahren (Dr. Leung Jan) zu tun hat.


Diese anatomischen Kenntnisse helfen uns, unsere Körperwaffen gezielt einzusetzen und Treffer auf gegnerischen Körperzielen taktisch und strategisch zu platzieren - schlicht weil wir wissen, welcher Treffer wo und wann was genau bewirkt.


Soweit von mir. Hier nun das Video:



Ansonsten wie üblich meine Bitte: gebt mir einen Daumen hoch, macht ein Kanalabo - das ist quasi Eure Wertschätzung für meine Arbeit und Euren Wissenszuwachs.


Viel Spaß nun mit diesem Video.


Gruß, Cord

28 Ansichten0 Kommentare